Diätologin Heilkräutercoach Sporternährungscoach Genderfachfrau
DiätologinHeilkräutercoachSporternährungscoachGenderfachfrau

Rezepte zum Geniessen

Brennesselsuppe:

4 Portionen

 

100 g Brennessel frisch (gut gewaschen)

1 Stk. Zwiebel

750 ml Gemüsesuppe

Salz

Pfeffer

Knoblauch(nach Belieben)

 

Für die Brennesselsuppe von den Brennesseln die oberen Teile der Triebe verwenden und gut waschen.
Zwiebel (und nach Belieben) Knoblauch fein hacken und in Öl anschwitzen lassen. Danach die Brennessel beifügen, kurz erhitzen und dann in der heißen Suppe ca. 3 Minuten aufkochen lassen. Danach fein pürieren.

Mit Sauerrahm abschmecken und zügig weiterrühren und nicht mehr kochen lassen.
Danach die Brennesselsuppe nach Belieben salzen und pfeffern.

 

Vollkornnudeln in Heilkräuterbutter

Portionen: 4

125 g Butter (zimmerwarm)

1 Messerspitze Salz

2 Blätter Spitzwegerich

1/2 Bund Schnittlauch

1/2 Hand voll Schafgarbe-Blätter

2 Stiele Petersilie

2 Blätter Löwenzahn

4 Blatt Salbei

500 g VK Nudeln

 

Butter mit Salz verrühren. Alle Kräuter waschen, gut abtropfen lassen, fein hacken, mit einer Gabel unter die Butter mischen. Eine Rolle formen, in Alufolie oder Frischhaltefolie wickeln und kühlen.

500 g Nudeln kochen, in 2 El Olivenöl die halbe Kräuterbutter schmelzen und mit den  gekochten Nudeln vermischen. Genießen!

 

Schafgarbensirup:

1 l Wasser

1 kg Zucker

30 g getrocknete Schafgarbe

Zesten einer ungespritzten Zitrone

1/16 l Zitronenssaft

 

Zucker im Topf karamelisieren lassen und mit Zitronensaft, Zesten und Wasser aufgießen. Die Schafgarbenblüten hinzugeben und zugedeckt ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Abseihen und in vorher sterilisierte Flaschen abfüllen.

 

Paradeisersalat

 

4           Paradeiser

3           Frühlingszwiebel(n)

1 Bund          Petersilie, glatte

1 Bund          Schnittlauch

1 Bund          Rucola

3 EL     Öl (Olivenöl)

2 EL     Essig

             Salz und Pfeffer

 

Zwiebel in feine Ringe schneiden. Tomaten möglichst in kleine Stücke schneiden. Rucola und Petersilie grob hacken. Schnittlauch in Röllchen schneiden. Alles miteinander vermischen. Essig, Öl und Pesto verrühren, salzen, pfeffern. Unter die Kräuter heben.

 

Lavendelkuchen

Portionen: 12

3 EL Lavendelblüten (frisch oder 2 TL getrocknete Blüten)

1 Stück Ei

250 g Weizenmehl

180 g Vollkornmehl (oder Weizenmehl)

250 ml Buttermilch

100 g Butter

3 TL Backpulver (oder 2 TL Backpulver und ½ TL Natron)

100 g Rohrzucker

Für den Lavendel Kuchen zunächst die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen und weich werden lassen. Backrohr auf 180 °C vorheizen. Die Lavendelblüten sehr fein schneiden oder mit dem Wiegemesser wiegen.

In einer Schüssel beide Mehlsorten mit Backpulver, evt. Natron, den gehackten Lavendelblüten und Zucker gut durchmischen. In einer anderen Schüssel das Ei verquirlen und mit Buttermilch und der weichen Butter verrühren.

 

Die Kuchenform mit flüssiger Butter ausstreichen. Die Buttermilchmasse am besten mit einer Gabel rasch unter die Mehlmischung rühren, dabei aber nicht zu lange rühren, damit die Masse danach schön locker bleibt. Sofort in die Form füllen und den Kuchen im heißen 180 Grad Backrohr 45 Minuten goldgelb backen.

 

Winter-fit Trank

2 EL Holunderblüten, 1 EL Königskerze getrocknet

1 Zitrone unbehandelt

4 Zweige Zitronenmelisse

1 El Apfelsirup

 

1/2 L Wasser zum Kochen bringen und über die Holunderblüten  und Königskerzenblüten gießen, zugedeckt 10 min ziehen lassen.

Den Saft der Zitronen auspressen und mit dem Apfelsirup vermengen mit 1,5 l Wasser aufgießen und die Zitronenmelissenblätter beifügen.

Nach der Siedezeit des Holundertees den Tee abseihen und beide Getränke vermischen und genießen!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sybille Schopper